Assam SFTGFOP1 Marangi von TeeGschwendner – Verkostung

Heute sehe ich mal wieder Schwarz. Naja, nichts ganz, denn eigentlich ist Heute ein sehr heller und sonniger Tag. Und was passt am besten zu einem hellen und sonnigen Tag? Jedenfalls keine heiße Tasse Tee, mag man denken. Mir egal, ich mach mir heute trotzdem eine schöne Tasse mit kräftigem Schwarztee aus Assam! Denn jedes Wetter ist Tee-Wetter, zumindest für mich.

Als Opfer für das Bad im kochend heißem Wasser habe ich mir den Assam SFTGFOP1 (special finest tippy golden flowery orange pekoe 1) aus dem Teegarten Marangi ausgesucht. Gaiwan und co. bleiben Heute mal auf dem Trockenen, denn als Assistenten  für mein Vorhaben habe ich mir meinen Dauerfilter und meine Lieblingstasse ausgesucht. Ich benutze ca. 6g auf 0,5 L und lasse das ganze für 2 Minuten ziehen.

 

Trockenes Blatt / Geruch und Aussehen

20170823_170552

Der Assam Marangi besitzt die Blattgradierung SFTGFOP1. Auf Menschensprache bedeutet dies, dass ein großer Anteil an jungen Blattspitzen und eine besonders hohe Blattqualität verwendet wurde. Zudem handelt es sich bei diesem Assam um eine Pflückung aus der Sommerernte, also einen second flush.

Der Geruch ist sehr intensiv und malzig. Klassisch Assam halt. Hinter der oberflächlichen Malznote verbirgt sich aber auch ein Hauch von süßem Karamell und Honig.

Geschmack und Aussehen

20170823_171351.jpg

Die rot-braune Tassenfarbe sieht schon nach ordentlich Schmackes aus. Geschmacklich macht dieser Assam seinem Namen alle Ehre. Kräftig stark und mit intensiven Malz- und Röstnoten kommt dieser Tee daher. Das ganze wird abgerundet mit einem vollmundigen Nachhall von Karamellbonbons und Honig. Wer es leicht und blumig mag ist hier auf jeden Fall falsch.

 

Geschmack und Aussehen (mit Milch)

20170823_171704

Schmeckt!

Geruch und Aussehen / nasses Blatt

20170823_171458

Äußerlich hat der Assam Marang sich zu einem braunen Blattgewusel entwickelt. Man erkennt Hier und Da die für Assam verhältnismäßig großen ungebrochenen Blätter. Das benutzte Blatt riecht wundervoll nach Karamell und Malz.

Fazit

Der Assam Marangi ist ein durchaus vorzeigbarer Schwarztee, der besonders durch seine intensive Süße hervorsticht.

Allerding braucht es als Assam-Liebhaber keinen Tee eines solchen Kalibers, denn der Marangi hat es preislich ganz schön drauf. Wer einen Tee zum Frühstück oder zum wegschlürfen mit Milch sucht ist mit einem günstigeren Assam mindestens genau so gut bedient. Nichtsdestotrotz ist der Assam Marangi ist ein Paradebeispiel dafür, was ein Assam sein kann. Trotzdem würde ich ihn nur den hardcore Assam-Freaks ans Herz legen.
get drunk – with (assam) tea!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s